Aufgaben des Arbeitgeberverbandes

 

                AUFGABEN des ARBEITGEBERVERBANDES:

Aus der Tradition heraus heißen die Arbeitgeberverbände im Handwerk Landesinnungsverbände. Sie sind klassische Vereinigungen der Arbeitgeber auf Landesebene. Die örtlichen Zusammenschlüsse benennen sich im Handwerk "Innungen". Zusammen mit den anderen 15 Landesverbänden ist der Landesinnungsverband des hessischen Friseurhandwerks dem Bundesdachverband hier dem,  Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV), angeschlossen. Dessen Mitgliederbasis beträgt über 260 Friseur-Innungen. Sie bilden die Arbeitgebervertretung als auch die fachliche und damit berufsständische Organisation des Friseurhandwerks. Der Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen vertritt die speziellen friseurspezifischen Interessen auf Landesebene in Hessen mit folgenden Schwerpunkten: 

Beispiel für 2015:

12 Vorstands+ Ausschuss-Sitzungen

2 landesweite Gesellenprüfungen, Koordination und Erstellung

2 Große Modeveranstaltungen ab 150 - 250

2 Delegiertenversammlungen für ganz Hessen

8 Koordination und Abrechnung von BuS-Dienst

12 Jugendförderung. Weiterbildungsveranstaltungen

D.h. die Geschäfsstelle organisiert, koordiniert  im Durchschnitt alls 1,3 Wochen eine Veranstaltung.

Eine starke Gemeinschaft setzt sich für alle ein.