Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

HINWEISE UND INFORMATIONEN ZUR CORONA-KRISE

Die Geschäftsstelle des Landesinnungsverbandes Friseurhandwerk Hessen ist weiterhin für seine Mitglieder und alle Mitgliedsinnungen bisher ohne Einschränkungen
Mo.-Fr. von 8:30 bis 17 Uhr
erreichbar. Für Ihre Anliegen, Fragen etc. verwenden Sie bitte die
Rufnummer 06181 / 50 21 29-0 oder per E-Mail.

Die 4. Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus in Hessen gilt bis zum 19.04.2020. Damit dürfen Friseur, unabhängig ob sie als mobiler Friseur oder als Friseur mit Salon tätig sind, bis zum 19.04.2020 keine Friseurdienstleistungen anbieten.

Das Hessische Sozialministerium hat dem Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen gegenüber schriftlich rechtverbindlich bestätigt, dass

1. die 4. Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus die Dienstleistung von Friseuren ganz untersagt, unabhängig davon, ob diese Dienstleistung stationär oder mobil erbracht wird. Entscheidend ist, dass ein Friseur den notwendigen Abstand von 1,5 m in keinem Fall gewährleisten kann. Auch mobile Friseure hätten direkten Kundenkontakt mit vielen verschiedenen Kunden; daher ist die Tätigkeit vorübergehend nicht erlaubt.

und

2. die 4. Verordnung darüber hinaus alle Dienstleistungen und Verkaufsstellen aufzählt, denen derzeit eine Öffnung erlaubt ist. Alle Verkaufsstellen, die nicht in dieser Auflistung enthalten sind, dürfen nicht öffnen. Der Verkauf von Friseurartikeln in Friseursalons gehört nicht zu dieser Auflistung. Deshalb ist auch ein Verkauf aus dem Friseursalon vorübergehend nicht gestattet.

Damit steht fest, dass Friseure, unabhängig ob im eigenen Geschäft oder mobil, keine Kunden bedienen dürfen, also auch nicht beim Kunden zu Hause. Zudem ist der Verkauf aus dem Friseursalon nicht gestattet. Dies betrifft nicht den Verkauf über den Online-Handel.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Mehr Informationen und Hilfen zum Download

Die Aufgaben des Arbeitgeberverbandes:

Aus der Tradition heraus heißen die Arbeitgeberverbände im Handwerk Landesinnungsverbände. Sie sind klassische Vereinigungen der Arbeitgeber auf Landesebene. Die örtlichen Zusammenschlüsse benennen sich im Handwerk "Innungen".

Zusammen mit den anderen 15 Landesverbänden ist der Landesinnungsverband des hessischen Friseurhandwerks dem Bundesdachverband hier dem,  Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV), angeschlossen. Dessen Mitgliederbasis beträgt über 260 Friseur-Innungen. Sie bilden die Arbeitgebervertretung als auch die fachliche und damit berufsständische Organisation des Friseurhandwerks.

Der Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen vertritt die speziellen friseurspezifischen Interessen auf Landesebene in Hessen mit folgenden Schwerpunkten:

Beispiele für 2019:

  • 12 Vorstands+ Ausschuss-Sitzungen
  • 2 landesweite Gesellenprüfungen, Koordination und Erstellung
  • 2 Große Modeveranstaltungen ab 150 - 250
  • 2 Delegiertenversammlungen für ganz Hessen
  • 8 Koordination und Abrechnung von BuS-Dienst
  • 12 Jugendförderung. Weiterbildungsveranstaltungen

D.h. die Geschäfsstelle organisiert, koordiniert  im Durchschnitt alls 1,3 Wochen eine Veranstaltung.

Eine starke Gemeinschaft setzt sich für alle ein.

Vertretung der Interessen der einzelnen Innungsmitglieder gegenüber Gewerbeaufsichtsämtern, Berufsgenossenschaft, Gesundheitsämtern und anderen öffentlichen Institutionen

Vertretung des Friseurhandwerks geegnüber den Handwerkskammern

Kollegenvertretung

Geschäftsführung:
Geschäftsführung Tarifpolitische Vertretung, Mitwirkung an Tarifabschlüssen Kostenlose Rechtsvertretung vor Arbeits- und Sozialgerichten für Mitglieder Kostenlose Rechtsberatung von Innungen und deren Mitgliedern im Rahmen der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung.

Musterprozesse zur Stärkung der Position der Unternehmen Mitwirkung bei der Erhaltung des Arbeitsfriedens Mitgestaltung der Berufsbildung durch neue Ausbildungsordnung. Mitwirkung in den Berufsschulen, Berufsschulrecht, Berufsschulorganisation Förderung der fachlichen Fortbildung, Durchführung von Fachveranstaltungen wie Landesmeisterschaften, Messen, Modepremieren, Fachausstellungen Zusammenarbeit mit Industrie und Handel, Abschluss von Rahmenverträgen mit Einkaufsvorteilen Wissenschaftliche Marktforschung, Entwicklung von Strategien Informativer Nachrichtendienst für die Mitglieder Image-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Lösungsorientierte politische Vertretung in Hessen auf allen Ebenen